spirituelle Seminare mit Eutonie

Spiritualität, Meditation, Lebenskunst

EUTONIE UND SPIRITUALITÄT
IM KLOSTER

Wochenende Kloster Damme 26. - 28.10.2018
entschleunigen

Wochenende Kloster Nütschau 16. - 18.11.2018
Sei gut zu Dir selbst

langes Wochenende über Karneval im Kloster Nütschau
Fr. 1. März - Mo. 4.März 2019
In Resonanz sein

Wochenkurs im Kloster Nütschau
Mo. 26.8. - Fr. 30.8.2019
Sei gut zu dir selbst

Oasentage  mit Eutonie

Oasentag mit Mitarbeiter*innen Caritasverband Bremen 08.08.2018

Projekt Spiritualität Hamburg: 26. Mai 2018

für Mitarbeiter in Beratungsstellen DiCV Köln:
"Sei gut zu Dir selbst" 7.-9.11.2018 KSI Siegburg

EXERZITIEN

Familienexerzitien für pastorale Mitarbeiter, Erzbistum Köln: 15. - 21.07.2018
Familienexerzitien für pastorale Mitarbeiter, Erzbistum Köln: 23. - 27.04.2019
Familienexerzitien für pastorale Mitarbeiter, Erzbistum Köln: 14. - 20.07.2019

Mittegestaltung mit Kerzen, Labyrinth und farbigen Karten
Eutonie, eine Meditation des ganzen Menschen

Hier bekommen Sie einen Einblick in meine Abschlussarbeit zur
Eutonie Gerda Alexander und Alfons Rosenbergs Kreuzmeditationen weiter

Eutonie ist eine ideale Wegbereiterin

für Meditation und spirituelle Erfahrungen,

weil sie

 

  • eine spürende Konzentration auf uns selbst in unserem Leib im Hier und Jetzt ermöglicht und so
  • aus dem bloßen Denken ins Erleben führt
  • einem das Wunder des eigenen Lebens aufscheinen lässt
  • einen inneren Zustand vorbereitet, in dem wir sagen: Das bin ich
  • häufig ein starkes Gefühl von Verbundenheit schafft
  • für neue oder andere Erfahrungen öffnet
  • in Stille arbeitet und zur Stille und Sammlung führt
  • einen Spannungsausgleich schafft und das gute Sitzen, Stehen und Gehen fördert

Achtsamkeit, Spiritualität und Eutonie

Eutonie Gerda Alexander®  wird von manchen als „säkulare Achtsamkeitspraxis“ bezeichnet. Im Gegensatz zum Yoga hat sie keinen religiösen Hintergrund. Gleichwohl  ist sie offen für eine spirituelle Dimension, die aus einer achtsamen  Körpererfahrung erwachsen kann.

Pädagoginnen und Therapeutinnen für Eutonie Gerda Alexander respektieren das Privatleben, die persönlichen Lebensanschauungen und die Freiheit ihrer KursteilnehmerInnen/KlientInnen, ihre religiösen und geistigen Glaubenshaltungen und ihre philosophischen und ethischen Überzeugungen
(Berufsethische Richtlinien des DEBEGA).

Als Religionspädagogin und geistliche Begleiterin unterrichte ich Eutonie auch im Kontext der christlichen Kirche. Mir ist es wichtig, auch dabei nichts vorzugeben. Vielmehr möchte ich Räume öffnen. Räume, in denen Sie Erfahrungen machen und Ihren persönlichen spirituellen Ausdruck finden können.